Kredit finden

Es gibt zahlreiche Projekte, Träume und Ideen, die – aufgrund hoher Kosten – nicht mit dem Ersparten finanziert werden können. Das neue Auto, die neue Badezimmereinrichtung, der Traumurlaub – immer wieder stehen Menschen vor der Entscheidung, das Projekt aufzuschieben oder sich für eine Finanzierung zu entscheiden. Oftmals sind es aber auch unvorhergesehene Ereignisse, wie teure Autoreparaturen oder fällige Sanierungen, die nicht aufgeschoben, sondern binnen kürzester Zeit umgesetzt werden müssen. In vielen Fällen helfen Konsumentenkredite, die – vor allem in der heutigen Zeit – besonders beliebt sind.

Ratenkredite werden immer beliebter

Immer mehr Menschen entscheiden sich für eine Finanzierung. In Zeiten von Niedrigzinsphasen und attraktiven Konditionen, gibt es immer mehr Konsumenten, die sich ihre Träume verwirklichen wollen oder endlich Projekte beginnen möchten, die bislang immer am lieben Geld gescheitert sind. Doch auch wenn die Zinssätze so niedrig wie nie sind, bedeutet das noch lange nicht, dass alle Banken dieselben Konditionen haben. Wer sich daher für einen Kredit entscheidet, sollte im Vorfeld nicht nur seine eigenen Bedürfnisse und Vorstellungen kennen, sondern auch die unterschiedlichen Kreditangebote miteinander vergleichen.

Die eigenen Bedürfnisse erkennen

Zuerst dreht sich aber alles um die eigenen Bedürfnisse. Welches Projekt soll verwirklicht werden? Welche Kreditsumme wird benötigt? Ein Haushaltsplan kann hier Abhilfe schaffen. Welches monatliche Einkommen wird erzielt und welche Fixkosten müssen miteinbezogen werden, sodass am Ende klar ersichtlich wird, welche monatliche Rate gezahlt werden kann. Der Haushaltsplan ist vor allem bei höheren Kreditsummen von Bedeutung. Schlussendlich möchte auch die Bank einen Einblick über die finanzielle Situation bekommen. Der Haushaltsplan hilft der Bank etwa bei der Bonitätsprüfung – also bei jener Prüfung, die am Ende ergibt, ob der Antragsteller überhaupt kreditwürdig ist oder nicht. Wichtig ist, dass sich der potentielle Kreditnehmer für eine Summe entscheidet, die die Kosten für das Projekt tatsächlich zur Gänze abdecken. Aufstockungen, wenn das Geld etwa doch nicht reicht, können immer wieder zusätzliche Gebühren verursachen.

Für welche Finanzierung soll sich der Kunde entscheiden?

Immer wieder werden Autokredite, Immobilienfinanzierungen oder auch Darlehen ohne Verwendungszweck angeboten. Möchte der potentielle Kreditnehmer ein Auto kaufen, sollte er daher einen Autokredit abschließen; er darf die Summe zwar nur ausschließlich für die Anschaffung des Wagens verwenden, erhält aber mitunter bessere Konditionen, als wenn er eine Finanzierung ohne Verwendungszweck abschließt. Finanzierungen, die keinen Verwendungszweck aufweisen, können – wie der Name schon sagt – für mehrere Investitionen verwendet werden. Die Kreditsumme steht daher für mehrere Anschaffungen und Projekte zur Verfügung. Besteht jedoch ein Verwendungszweck, darf die Kreditsumme nur für ein spezielles Projekt verwendet werden. Schließt der potentielle Kreditnehmer eine zweckgebundene Finanzierung – aufgrund besserer Konditionen – ab, nutzt die Kreditsumme aber für andere Projekte, kann die Bank, sofern sie den Kreditnehmer dabei erwischt, das Darlehen sofort fällig stellen (der offene Restbetrag muss sofort getilgt werden) oder die Konditionen dahingehend anpassen, dass die Vorteile, die durch den Verwendungszweck entstanden sind, wegfallen.

Warum sollte der potentielle Kreditnehmer die unterschiedlichen Angebote vergleichen?

Die eigenen Bedürfnisse sind geklärt? Dann steht der Vergleich der unterschiedlichen Kreditangebote auf dem Programm. Es gibt heutzutage kaum eine Bank, die keinen Ratenkredit anbietet. Aus diesem Grund kann es mitunter zeitaufwendig werden, wenn alle Institute besucht oder dahingehend angefragt werden, ob sie ein Kreditangebot übermitteln können. Hier sollte der potentielle Kreditnehmer dem Internet vertrauen. Im World Wide Web gibt es sogenannte Vergleichsrechner. Diese Plattformen finden – innerhalb weniger Minuten – zahlreiche Kreditangebote, die in weiterer Folge aufgeschlüsselt werden, sodass der Kunde einen Vergleich durchführen kann. Die Vergleichsrechner sind kostenlos und anonym; wichtig ist, dass die wesentlichen Eckdaten – Laufzeit, Kreditsumme, gewünschte Rate – eingegeben werden, sodass die passenden Angebote gesucht und sodann verglichen werden können.

Der Kreditvergleich im Detail

Wer eine Liste an Kreditangeboten präsentiert bekommt, wird natürlich im ersten Moment überrascht sein, wie viele Angebote das mitunter sein können. Doch welche Positionen sind beim Kreditvergleich von Bedeutung? Ist es der Zinssatz? Sind es die monatlichen Raten? Am Ende ist es die Kombination der unterschiedlichen Positionen.

Der Zinssatz

Der Zinssatz spielt natürlich eine wesentliche Bedeutung im Kreditvergleich. Je höher der Zinssatz, desto teurer die Finanzierung. Doch es spielt nicht nur die Zinshöhe eine wesentliche Bedeutung – auch der Zinstyp darf nicht außer Acht gelassen werden. So bieten Banken fixe und variable Zinsen an. Der festverzinste, also der fixe Zinssatz, gilt für die gesamte Laufzeit. Der Kreditnehmer weiß bereits vor der ersten monatlichen Rate, wie hoch die letzte Ratenzahlung sein wird. Der europäische Leitzinssatz, an dem sich Banken orientieren, spielt – während der gesamten Laufzeit – keine Rolle. Der Zinssatz bleibt unverändert. Das hat jedoch den Nachteil, dass – sofern der Leitzinssatz fällt – die Kreditrate nicht günstiger wird. Der Vorteil ist, dass – sofern der Leitzinssatz steigt – die monatlichen Kosten für die Rückzahlung aber nicht teurer werden können. Entscheidet sich der Kreditnehmer für einen variablen Zinssatz, der sich am europäischen Leitzinssatz orientiert, besteht natürlich die Gefahr, dass die monatlichen Kreditraten variieren können. Sinkt der Leitzinssatz, wird der Kredit günstig; steigt der Leitzinssatz, muss der Kreditnehmer tiefer in die Taschen greifen.

Die Laufzeit

Natürlich ist auch die Laufzeit von wesentlicher Bedeutung. Entscheidet sich der Kreditnehmer für eine lange Laufzeit, bezahlt er zwar geringe monatliche Raten, hat jedoch – auf lange Sicht gesehen – höhere Kosten zu tragen. Dies deshalb, da es zu längeren Zinszahlungen kommt. Die Laufzeit sollte derart gewählt werden, dass die monatlichen Raten einerseits nicht das Haushaltsbudget ins Ungleichgewicht bringen, andererseits aber eine extrem lange Laufzeit vermieden wird, die dazu führen würde, dass hohe Zinszahlungen zu leisten wären.

Die Sondertilgung

Ein wesentlicher Punkt, der vor allem für Kreditnehmer interessant ist, die mit dem Gedanken spielen, die Laufzeit des Kredits zu verkürzen oder gar die Finanzierung vorzeitig zu tilgen. Sondertilgungen stehen im Regelfall nur bei variabler Verzinsungen zur Verfügung; der Kreditnehmer kann Sonderzahlungen vornehmen, die in weiterer Folge dazu führen, dass entweder die monatlichen Raten weniger oder die Laufzeit der Finanzierung verkürzt werden. Besteht eine Festverzinsung, können Sondertilgungen zwar erfolgen, jedoch muss der Kreditnehmer auch anfallende Zinsen bezahlen. Hier gibt es de facto keine Kostenersparnis.

Gebühren

Beim Vergleich sind natürlich auch die Kosten der Finanzierung zu berücksichtigen. Gibt es etwaige Gebühren, die von Seiten der Bank eingehoben werden? Etwa Kontoführungsspesen oder sonstige Gebühren?

Gesamtbelastung

Die wohl wichtigste Position – die Gesamtbelastung. Wie teuer wird die Finanzierung am Ende der Laufzeit? Potentielle Kreditnehmer sollten daher immer die Gesamtbelastung im Auge behalten. Jene Kosten geben einen tatsächlichen Aufschluss, ob es sich um eine günstige oder eine am Ende teure Finanzierung handelt.

Die Möglichkeit des Online-Kredits

Online-Vergleichsportale helfen dabei, das richtige Angebot zu finden. Interessierte sollten aber nicht nur traditionelle Filialbanken ins Visier nehmen, sondern mitunter auch auf Angebote von Online- und Direktbanken achten. Wer sich für einen Online-Vergleich der verschiedenen Anbieter entscheidet, wird nämlich schnell bemerken, dass Online-Banken mitunter bessere Konditionen anbieten. Wer auf persönliche Betreuung in der Filiale verzichten kann, sollte daher durchaus mit dem Gedanken spielen, eine Finanzierung von einer Online-Bank in Anspruch zu nehmen.

Das Fazit

Es gibt derart viele Kreditanbieter, dass es mitunter schwer wird, die passende Finanzierung zu finden. Wer sich daher für einen Ratenkredit entscheidet, sollte im Vorfeld einen Vergleich durchführen. Im World Wide Web gibt es verschiedene Plattformen, die dabei helfen, die passende Finanzierung zu finden. Wer beim Vergleich zudem noch auf die wesentlichen Positionen achtet, wird definitiv ein günstiges Angebot abschließen können.