Sofortkredit

Geht die Waschmaschine kaputt, ist umgehend die Entscheidung zu treffen, ob sie repariert wird oder ob nicht gleich eine neue Waschmaschine gekauft wird. Ähnlich ist es mit der Rechnung für die Reparatur des Autos. Ist die Rechnung unerwartet hoch, kann das für nicht wenige Verbraucher schon einmal zu einem Problem werden.
Denn eines ist sicher: Ob neue Waschmaschine oder teure Autoreparatur: Die Rechnung muss bezahlt werden und die Händler gewähren ihren Kunden diesbezüglich nur wenige Tage Aufschub.

Können Verbraucher die Rechnung nicht bezahlen bzw. auch den Kauf einer neuen Waschmaschine nicht stemmen, ist oftmals ein so genannter Sofortkredit die einzige Möglichkeit, die Rechnung irgendwie bezahlen zu können.

Dabei heißt „sofort“ nicht zwangsläufig auch, dass das Geld auch sofort ausgezahlt wird. Die Prüfung des Antrags bzw. die Voraussetzungen, ob eine Kreditvergabe überhaupt möglich ist, hat auch bei einem Sofortkredit oberste Priorität. Denn ein Kredit, welcher Art auch immer, kann durch die Banken nur dann vergeben werden, wenn genügend Sicherheiten für das ausgezahlt Geld vorhanden sind. Im Falle eines Sofortkredites besteht die Sicherheit aus dem zur Verfügung stehenden Einkommen des Antragstellers. Das setzt sich in der Regel zusammen aus seinen Einkünften aus der beruflich abhängigen Beschäftigung. Hier hat die Bank die Möglichkeit, im Falle des Zahlungsversäumnisses die ausstehenden Kreditraten im Wege der Gehaltspfändung einzutreiben. Daher bietet sich ein Sofortkredit ausschließlich auch für Arbeitnehmer an, die in einem festen Angestelltenverhältnis stehen und über regelmäßig wiederkehrende Lohneinkünfte verfügen. Selbstständigen ist der Zugang zu einem solchen Kredit zwar nicht grundsätzlich verwehrt, doch müssen sie angesichts ihrer Einkommensmöglichkeiten höhere Anforderungen erfüllen, um eine solche Finanzierung zu bekommen. Das gilt für große Kreditsummen sowieso, das gilt aber auch für Kreditsummen in einer Größenordnung, wie sie für die Reparatur oder den Neukauf einer Waschmaschine notwendig sind.

Grundsätzlich nicht geeignet sind Sofortkredite allerdings für die Finanzierung von Kraftfahrzeugen. Hier bieten die Händler, bzw. deren Autobanken, ihren Kunden spezielle Kfz-Finanzierungsmodelle an, wobei eine Kreditzusage für eine solche Finanzierung durchaus binnen weniger Stunden möglich ist.

Die Bearbeitsdauer kann im Übrigen mit ein Grund für die Wahl des Kreditgebers sein. Viele Filialbanken benötigen von der Antragstellung bis zur Auszahlung des Kredites mehrere Tage, die der Verbraucher mitunter aber gar nicht hat. Dann sucht er sich naturgemäß einen Anbieter, der eben nicht nur günstige Konditionen für seinen Finanzierungswunsch bereit hält, sondern der auch noch recht schnell bei der Auszahlung des Geldes ist. Beides finden Verbraucher gemeinhin bei Online-Anbietern. Allein schon dadurch, dass jeglicher Kontakt mit dem Kunden ausschließlich über das Internet erfolgt, können diese Anbieter ihre Produkte zu besonders günstigen Konditionen anbieten. Nach Antragstellung durch den Verbraucher erfolgt bereits nach wenigen Stunden eine unformelle Kreditzusage. Die endgültige Zusage erfolgt dann wenige Tage später, sobald der Verbraucher seine Gehaltsnachweise dem Anbieter per Post zur Prüfung übersandt hat. Die Auszahlung des Geldes erfolgt dann per Überweisung oder postbar.