Umschuldung

Von Umschuldung spricht man wenn bei einem oder mehreren Gläubigern Schulden vorhanden sind und und diese mit einem neuen Vetrag, ob bei den alten Gläubigern
oder bei einem neuen, abgelöst werden.

Was sind die Vorteile von Umschuldungen?

Gerade bei einem Zinstief wie 2016 herscht, ist es durchaus sinnvoll die alten Kredite auf eine potentielle Umschuldung zu prüfen. Als Beispiel: Aktuell
geben Banken mit Kredite ab 1 % effektivem Jahreszins aus. Sollten Sie jetzt einen Kredit mit einem höheren Zinssatz haben, sollten Sie unbedingt
einen Wechsel prüfen. Stellen Sie sich vor Sie würden nur 3 % sparen. Dies klingt ja erst einmal wenig. Aber 3 % von 10.000 € sind auch 300 €. Und bei dieser
Beispielrechnung sind die Zinseszinsen nicht berücksichtig. Wenn Sie weniger Zinsen zahlen, dann tilgen Sie bei gleichbleibender Rate mehr und sind so schneller
mit der Abzahlung des Kredites fertig.

Vorteile der Umschuldung:

  • Geringere Kosten
  • Schnellere Abzahlung
  • Reduzierung der Anzahl der Gläubiger

Wie viele Gläubiger sind gut?

Natürlich ist es besser, je weniger Gläubiger Sie haben. Auch deshalb lohnt sich eine Umschuldung um weniger Ansprechpartner zu haben. Stellen Sie sich
vor Sie haben 10 Kredite. Einen für die Waschmaschine, ein Kredit für den neuen Fernseher, einen Autokredit, ein Hauskredit und einfach noch ein paar weitere
Kredite für Konsumwünsche der Vergangenheit. Wenn Sie nun einmal ein Problem mit der Rückzahlung haben, müssten Sie 10 Gläubiger überzeugen nicht sofort
den Gerichtsvollzieher loszuschicken.

Ebenso ist ein großen Problem bei vielen Krediten: Unübersichtlichkeit. Oder könnten Sie bei 10 Krediten sagen wie hoch welche Rate ist, wann welcher Kredit
endet oder wie hoch die Zinsen sind? Ab einer gewissen Mengen wissen Sie sicher auch nicht mehr wie hoch Ihre Gesamtschulden sind.

Deshalb lohnt sich die Umschuldung!

Wie funktioniert die Umschuldung?

Am besten schreiben Sie in eine Excelliste mal alle Ihre Gläubiger, die Zinshöhe, die Ratenhöhe und die Restschuld auf. Dann addieren Sie die Restschuld
einfach mal. Nun wissen wie viel neuen Kredit Sie mind. aufnehmen müssen, um alle Verbindlichkeiten abzulösen. Aber Achtung: Manche Kreditgeber verlangen
sogenannte Vorfälligkeitsgebühren. Diese müssten Sie im Vertrag nachlesen bzw. können Sie auch telefonisch oder per E-Mail von den Gläubigen erfragen.

Wenn Sie ein schlechter Schuldner sind haben Sie in diesem Fall jetzt etwas Glück: Einige Gläubiger sind vielleicht froh Sie nicht mehr als Kunden zu
haben und kommen Ihnen vielleicht sogar entgegen, wenn Sie den Kredit vorzeitig abbezahlen und auflösen möchten. Daher lohnt sich eine Nachfrage immer.

Wenn Sie nun die wirkliche Gesamtrestschuld zzgl. der Vorfälligkeitsgebühren wissen, können Sie nun auf die Suche nach einer Bank gehen, welche die
Gesamtschuld in einem Kredit vereint. Hier finden Sie einen Kreditrechner:

Wenn Sie nun den passenden Anbieter gefunden haben, prüfen Sie nun die Zinsen und Raten. Ist die monatliche Belastung nun geringer oder gleich, aber dafür
sind Sie mit der Abzahlung insgesamt schneller? Dann stellen Sie Ihre Anfrage.

Nun heißt es warten und hoffen. Jetzt ist es natürlich abhängig von Ihrer Schufa und einigen weiteren bankinternen Faktoren. Eventuell erhalten Sie noch
einen Anruf eines Bankmitarbeiters, falls Fragen vorhanden sind. Daher ist es extrem wichtig, dass Sie bei Antragstellung nicht lügen oder wichtige Informationen
vorenthalten. Die Bank erfährt letztendlich alles und wird Sie dann nicht mehr akzeptieren, wenn die Lüge zu krass war.

Seien Sie ehrlich, offen und freundlich. Oft erreichen ehrliche freundlichen Menschen ihr Ziel schneller und einfacher, als wenn versucht wird zu tricksen.
Und ganz ehrlich: In Deutschland sind die Banken heutzutage so gut vernetzt, die wissen wirklich alles über Sie, wenn diese es wollen. Es kommt zum Beispiel
auch oft vor, das die Bank die Kontoauszüge Ihres Girokontos haben möchte, um zu sehen wie Sie normal mit Geld umgehen. Und dies nicht nur für die letzten Tage.
Manchmal kann es vorkommen das die Banken Kontoauszüge der letzten 3 Monate sehen wollen. Und dann kommt jede Trickserei raus.

Fazit zur Umschuldung

Wenn Sie einen oder mehrere Kredite mit hohen oder höheren Zinsen als aktuell marktüblich abzahlen, dann rechnen Sie sich unbedingt die Möglichkeiten der
Umschuldung aus. Sie können so mehrere hundert Euro oder ein paar Monate der Abzahlung sparen.

Und stellen Sie sich vor: Ihre Schufa ist wieder sauber, und Ihre monatliche Belastung ohne Kredite ist wieder richtig gut. Jeder wäre gerne schuldenfrei,
daher versuchen Sie eine Umschuldung und schnelle Abzahlung, um bald wieder in finanzieller Freiheit leben zu können.